Die besten Hardtail und Fully e-Mountainbikes

Echte Gewinnertypen

Du liebst es, mit deinem Bike auch mal abseits befestigter Straßen unterwegs zu sein? Du möchtest jeden noch so schweren Trail bewältigen? Steile Hänge schnell hinauf und hinab fahren – egal, wie unwegsam der Untergrund ist? Dann bist du wahrscheinlich leidenschaftlicher e-Mountainbiker – oder auf dem besten Weg dorthin. Wer noch auf der Suche nach einem Begleiter für zukünftige Abenteuer ist, sollte unbedingt weiterlesen. In jedem Jahr küren wir die fünf besten e-Mountainbikes – in verschiedenen Kategorien. Heute stellen wir dir jeweils einen unserer top Gesamtsieger, e-Fullys und e-Hardtails genauer vor.

Inhaltsverzeichnis

Voraussichtliche Lesedauer: 5 Minuten

Die besten Gesamtsieger

e-Mountainbikes gibt es in verschiedenen Ausführungen und Modelltypen: Es gibt Bikes für kurze und leichte Touren, für lange und anspruchsvolle Rides oder auch extrem sportliche Gefilde, Drops und Sprünge. Dein Traumbike sollte deine Anforderungen genau erfüllen und für den jeweiligen Einsatzzweck optimiert sein. So vielfältig die Wünsche von e-Mountainbikern sein können, so vielfältig sind auch unsere diesjährigen e-MTB Gesamtsieger 2022.

Einer unserer Gesamtsieger ist das Giant Stance E+1. Der SyncDrive Sport Antrieb mit 70 Nm Drehmoment hat nicht nur ordentlich Power im Gepäck. Er gilt auch als Allrounder für unterschiedliche Straßenbedingungen. Ein 625 Wh Akku sorgt für ausreichend langen Atem bei langen Touren. Zu einem besonders guten Fahrgefühl und präzisen Schaltvorgängen verhilft die Shimano Deore M6100 Shadwo Plus Schaltung mit 12 Gängen. Für den hohen Fahrkomfort des e-Fullys ist die RockShox Recon Silver RL Federgabel mit 130 mm Federweg zuständig. Am Heck bekommst du die RockShox Monarch RT Dämpfung mit weichem Ansprechverhalten und 120 mm Federweg. Mit diesem Bike erwartet dich ein absolutes Premium e-MTB, das herausfordernde Trails mit Leichtigkeit meistert.

Produktbild Giant Stance E+1
Good to know

SyncDrive Sport Motor, 70 Nm | 625 Wh Akku
Unter idealen Bedingungen bis zu 215 km Reichweite
Smart Assis Technologie bestimmt automatisch die passende Motorleistung
130 mm/120 mm Federweg für stabiles und ruhiges Fahrverhalten

Die besten Fully e-Mountainbikes

e-Fullys eignen sich vor allem bei unwegsamem Gelände, wenn es besonders anspruchsvoll wird und der Untergrund uneben. e-Fullys geben dir Stabilität und Sicherheit – und das vor allem bei hohem Tempo. Eines der besten 5 e-Fullys ist aus unserer Sicht das Turbo Levo Comp von Specialized. Ausgestattet mit dem Specialized hauseigenen Turbo Full Power System 2.2 Mittelmotor mit satten 90 Newtonmetern Drehmoment ist es ein starker Partner an deiner Seite. Das Bike vervierfacht die auf die Pedale wirkende Kraft und verbessert deine Leistung auch bei schweren Lasten. Dank der kostenlosen Mission Control App kannst du das Motorverhalten zusätzlich individuell auf deine Bedürfnisse abstimmen.

Der 700 Wattstunden Akku sorgt für ordentlich Reichweite und lange Tretunterstützung. Damit liefert es mehr Erkundungsmöglichkeiten als jemals zuvor. 12 Gänge bietet auch dieses Modell dank SRAM GX Eagle Kettenschaltung. Bei einer schnellen Hausrunde oder epischen Rides ist sie zuverlässig zur Stelle. In Sachen Federgabel setzt Specialized auf die FOX Rhythm 36 mit 160 Millimeter Federweg. Am Heck ist der FOX FLOAT X Performance Dämpfer mit 150 Millimeter Federweg verbaut. Dieses Modell bietet dir enorm viel Motor-Power und Reichweite, sodass du ganz vielseitig und lange im Gelände unterwegs sein kannst.

Produktbild Specialized Turbo Levo SL Comp Carbon
Good to know

Specialized Turbo Full Power System 2.2, 90 Nm | 700 Wh Akku
Die eigene Leistung wird vervierfacht
Die TCU zeigt Batteriestand und Power-Assis-Modus übersichtlich an
Innovatives S-Sizing ermöglicht Größenbestimmung aufgrund deines Fahrstils statt deiner Beinlänge

Die besten Hardtail e-Mountainbikes

e-Hardtails sind mit deutlich weniger Technik ausgestattet als Fully e-MTBs und nur am Vorderrad gefedert. Die Vorteile: Viele Modelle sind dadurch preisgünstiger, wartungsärmer und auch etwas leichter. Die fehlende Dämpfung hält sie aber trotzdem nicht davon ab, im Gelände zu performen. Hier gehört nur etwas mehr Körpereinsatz und eine andere Fahrtechnik dazu, wenn man damit holprige Trails bestreiten will. Diese Modelle sind hingegen prädestiniert für lange Touren oder schnellere Trails und Waldwege.

Wer sich kein zweites e-Bike für alltäglichere Strecken zulegen will, kann hier ebenfalls auf ein e-Hardtail zurückgreifen. Das NOS SUV 2.2 von Hercules ist einer unserer Gewinner in dieser Kategorie. Das Bike überzeugt als absoluter Allrounder im Gelände und in der Stadt. 85 Newtonmeter Drehmoment bietet der verbaute Shimano Steps EP8 Antrieb. Gemeinsam mit 630 Wattstunden Akkuleistung können damit lange Touren bestritten werden, begleitet von kräftiger Unterstützung. Die RockShox 35 Gold mit 120 Millimeter Federweg bietet ausreichend Federung für deine Offroad-Touren. Die Shimano Deore Schaltung mit zehn Gängen stellt zudem genügend Schaltmöglichkeiten zur Verfügung. Dieses SUV e-Hardtail ist der perfekte Partner, wenn du einen Tausendsassa für Alltag und sportliche Freizeit suchst.

Das Hercules Nos SUV 2.2 vor Bäumen
Good to know

Shimano Steps EP8, 85 Nm | 630 Wh Akku
Bis zu 150 Kilogramm zulässiges Gesamtgewicht
Optionale Montage eines Frontträgers über Anschraubpunkte am Steuerrohr
Ein leistungsstarker Allrounder für Stadt und Gelände

Auf den besten e-Mountainbikes über die Trails

Ausgeklügelte Konzepte mit leichten Komponenten, noch stärkere Motoren und hochwertige Technologie sorgen auch 2022 für riesigen Fahrspaß. Du interessierst dich für die anderen Sieger in den verschiedenen Kategorien? Dann schau dir jetzt unsere Auswahl der besten e-Mountainbikes für 2022 an. Vielleicht ist ja eines davon schon bald deins?

Share on facebook
Share on email