e-Mountainbike Motoren von Brose

Brose Logo

Im Bereich Automobile sind die Motoren von Brose nicht mehr wegzudenken und auch in der e-Bike Branche haben sich die Antriebe des deutschen Herstellers langsam aber stetig etabliert. Grund dafür ist wohl auch das offene System, das e-Bike Herstellern eine flexible Integration der Brose Motoren ermöglicht. Die insgesamt fünf e-Bike Antriebe richten sich nach bestimmten Einsatzzwecken, der Brose Drive S Mag und der Drive S Aluminium wurden speziell für e-Mountainbikes entwickelt. Mit welchen Eigenschaften die e-MTB Antriebe Gipfelstürmer glücklich machen, stellen wir dir hier vor. 

Inhaltsverzeichnis

Fahrer auf M1 Erzberg mit Brose Drive Smag Motor

Der Brose Drive S Alu im Detail

Alle sportlichen Fahrer, die gerne mit hohen Trittfrequenzen unterwegs sind, dürfte der Brose Drive S Alu wohl gänzlich überzeugen. Denn mit 90 Nm maximalem Drehmoment und bis zu 380 % Tretkraftunterstützung punktet er mit einer hohen Leistungsdichte. Damit eignet sich der e-MTB Antrieb besonders für Biker, die auf fordernden Trails zu Hause sind und ambitionierte Touren lieben. 

Brose Drive S Alu von Innen

Auf engen und technisch anspruchsvollen Trails ist ein sensibles Ansprechverhalten des Motors gefragt. Die fein abgestimmten Sensorik des Drive S Alu sorgt im richtigen Moment für das ideale Maß an Zusatzkraft und ermöglicht intuitiven Fahrspaß selbst in kniffligen Situationen. Die Leistung stellt der Motor schon bei geringer Trittfrequenz zu Verfügung, jedoch nicht direkt ab der ersten Kurbelumdrehung, sondern eher progressiv.
Zu einem natürlichen Fahrgefühl trägt die Akustik bei: Selbst bei hohen Drehzahlen ist er sehr leise, sodass der Trail im Fokus steht. Die geringe Geräuschentwicklung liegt in der Verwendung eines Zahnriemens im Lenkungsmotor begründet, der deutlich leiser als ein Kettenantrieb ist. Ein weiterer Vorteil des Riemenantriebs? Die Entkopplung über 25 km/h oder bei ausgeschaltetem Motor, sodass du ohne Widerstand weiter treten kannst.

Die Fahrprofile der Brose e-MTB Motoren im Vergleich

Brose Drive S Alu
Brose Drive S Alu Spezifikationen
Grafik: Brose

Brose Drive S Mag

Brose Drive S Mag Spezifikationen
Grafik: Brose

Der Brose Drive S Mag im Detail

Brose Smag Motor von der Seite

Genau wie der Brose Drive S Alu wurde der neuere Brose Drive S Mag speziell für den Einsatz in e-Mountainbikes entwickelt. Als generalüberholte Version bringt er gegenüber des kleinen Bruders noch einige Extras mit: Sportiver geht nicht!

Mit 500 g weniger Gewicht auf den Rippen und 15 % weniger Volumen ist der Drive S Mag ideal für den Einsatz in sportlichen e-MTBs und anderen action-orientierten Modellen. Das verringerte Gewicht von 2,9 kg wird unter anderem durch die Verwendung von Magnesium anstelle von Aluminium für das Motorengehäuse erreicht – daher der Namenszusatz „Mag“. Auf kleinstem Platz lauert dennoch eine Menge an Leistung. Mit dem Drive S Mag kannst du die 90 Nm Maximalleistung über einen noch größeren Kadenzbereich abrufen als bei der Aluminium Version. Nicht verwunderlich also, dass sich der e-MTB Antrieb für sehr sportive und spritzige Fahrten eignet, bei denen steile Trails ein Muss sind. ​

Brose Drive SMag in M1- e-Mountainbike

Ein besonderes Feature ist der Flex Power Mode, mit dem du eine Kombination aus drehmoment- und drehzahlgesteuerter Unterstützung nutzen kannst. Die Cadence Power Control erlaubt es bei hohen Kadenzen, bis zu 30 % mehr Motorleistung abzurufen. Ein weiterer Pluspunkt ist das verbesserte Ansprechverhalten, das jetzt noch sensibler und schneller durch eine pedalabhängige Unterstützung erreicht wird. Auch beim Drive S Mag besteht die Möglichkeit, den Motor zu 100 % zu entkoppeln und so ohne Widerstand bei Geschwindigkeiten über 25 km/h ganz natürlich weiter zu pedalieren.

Aktuelle News, Informationen und Testberichte zu Brose e-MTB Motoren

Die gängigsten Brose e-MTB Motoren im Vergleich

Motor
Drehmoment
Unterstützungsstufen
Akku
Gewicht
e-Mountainbikes
Brose Drive S Mag 90 Nm Eco
Eco+
Sport
Boost (410 %)
variiert je nach Bike-Hersteller 2,9 kg Hercules
M1-Sporttechnik
Specialized
Brose Drive S Alu 90 Nm Eco
Eco+
Sport
Boost (380 %)
variiert jenach Bike-Hersteller 3,4 kg Hercules