Die leichte Tasche: Evoc Hip Pack Pro 3L

Tragekomfort auf dem Trail

Wohin mit der Trinkflasche? Diese Frage beschäftigt viele eMountainbiker aufgrund der Situation eines fehlenden Flaschenhalters an vielen Bikes. Persönlich fällt mir immer wieder auf, dass die wenigsten eMTBs bauartbedingt über einen Flaschenhalter verfügen um unkompliziert eine Wasserflasche mitnehmen zu können. Daher war ich auf der Suche nach etwas Praktischem, was nicht zu dick aufträgt und dabei den Nutzen erfüllt, Flüssigkeit sowie Basisequipment bequem und unkompliziert auf den sportlichen Ausfahrten mitführen zu können. Fündig geworden bin ich mit der Hüfttasche “EVOC Hip Pack” – warum, das zeige ich euch in folgendem Artikel.

Inhaltsverzeichnis

Voraussichtliche Lesedauer: 8 minutes

Rundum gelungen – eine Bike-Tasche mit vielen Möglichkeiten

Vor allem im Hochsommer bei Ausfahrten von mehr als einer Stunde ist es unabdingbar regelmäßig Flüssigkeit zu sich zu nehmen, da sonst Dehydration mit den Begleiterscheinungen wie Kopfschmerzen und Konzentrationsmangel schnell die Folge sein können. Einen Rucksack empfinde ich hierbei beim Biken meist als störend, da dieser mit zusätzlichem Gewicht auf den Schultern die Freiheit einschränkt und für die meisten Situationen dann doch unnötig viel Volumen bietet. 

Nach langer Suche und vielen Versuchen bin ich letztendlich bei einer Hüfttasche von EVOC gelandet.

Das Modell “Hip Pack Pro” verfügt zwar nur über ein geringes Volumen von gerade einmal 3 l, dies reicht jedoch meiner Erfahrung nach locker aus um damit etwa einen Liter Flüssigkeit, sowie kleines Basisequipment in Form von Werkzeug, Gaspumpe und Schlauch unter zu bringen. Daneben kann ich auch locker noch Schlüssel, Mobiltelefon und etwas Cash in einer der Seitentaschen platzieren.

Sehr praktisch ist auch die optional verfügbare Trinkblase mit einem max. Volumen von 1,5 l welche sich ganz bequem in der Tasche platzieren lässt. Mittels eines Schlauchs kann man so auf klassische Weise regelmäßig am Reservoir nuckeln und damit auf einfachste Art und Weise sicherstellen, dass der Körper jederzeit mit genügend Flüssigkeit versorgt wird.

In der Praxis zeigt sich, dass man das Hip Pack nicht zu voll laden sollte, ein Gewicht von bis zu 2,5 kg ist angenehm zu tragen.

Dies entspricht 1l Flüssigkeit in der Trinkblase sowie der genannten Basisausrüstung bestehend aus Werkzeug und Ersatzteilen. Sicherlich könnte man mit zwei weitere Trinkflaschen in den dafür vorgesehen Taschen links und rechts des Hauptfachs nochmal 1 Liter mitführen, jedoch zerrt die Hüfttasche dann aufgrund von Überladung bei Fahrten durch ruppiges Gelände doch etwas unangenehm an der Hüfte. Hier sollte man es also nicht übertreiben.

Wie trägt sich der EVOC Hip Pack Pro?

Tragekomfort – hier ist die Kontaktfläche am Rücken zusätzlich mit einem AirFlow System unterlegt. Damit wird die direkte Kontaktfläche zum Rücken minimiert und Luft kann in diesem Bereich zirkulieren, so dass die Nässebildung durch Schwitzen in diesem Bereich minimiert wird. Der Hüftgurt ist zweiteilig gestaltet und bildet in der direkten Kontaktfläche zum Körper mit einem breiten flexiblen Teil eine gute Druckverteilung. Darüber liegt dann ein klassischer Gurt aus Kurzzuggewebe, über welchen man den finalen Sitz definiert.

Seitlich befinden zwei weitere Züge, mit welchen man den Taschenbereich bei Bedarf etwas vom Körper lösen kann ohne direkt die Haupteinstellung des Gurtes verändern zu müssen. Dies ist vor allem dann praktisch, wenn es über längere Zeit bergauf geht und hier zusätzliche Belüftung erforderlich ist. Die Züge des Venti-Flap Systems sind zudem farblich abgesondert, damit man diese optisch leicht deuten und nutzen kann.

Fotostrecke

Der Evoc Hip Pack mit zwei Fächern

Das EVOC Hip Pack 3l kommt optisch sehr schlank daher und bietet dabei eine Menge an Möglichkeiten viele Dinge zielgerichtet verstauen zu können. Zum Rücken hin befindet sich das Hauptfach, davor ein weiteres kleines Fach, welches über drei Seiten geöffnet werden kann. An beiden Seiten der Haupttasche gibt es Fächer für Getränkeflaschen welche zusätzlich mit einem Kurzzugband sowie einem elastomären Kordel sicheren Halt finden. Ein praktischer Haltegriff an der Oberseite dient zum bequemen Tragen, sollte die Hüfttasche abgenommen sein.

Das vordere Fach bietet eine Menge Möglichkeiten, Kleinteile wie etwa das nötigste Werkzeug gut verpackt mitführen zu können. Im Hauptfach mit dem größten Volumen finden dann größere Utensilien ihren Platz. Über den Reißverschluss oben, welcher sich weit öffnen lässt, kommt man so mühelos und bequem an alle Sachen. Die Trinkblase hat ein Fassungsvermögen von 1,5 Liter und wird im Hauptfach in einem eigenen Bereich platziert. Der Schlauch wird seitlich entlang des Bauchgurtes hinaus geführt und liegt dort immer griffbereit parallel zu diesem.

Julian hat die Evoc Tasche um die Hüfte

Mit den breiten und gut abzustimmenden Gurten, sitzt die Tasche kaum spürbar auf der Hüfte. In Action sitzt die EVOC Hüfttasche angenehm satt und ist kaum spürbar. Damit bleibt das Biken frei, so dass man richtig im Gelände toben kann. Volle Bewegungsfreiheit beim Biken! Das EVOC Hip Pack liegt eng an den Körperkonturen an ohne dabei zu drücken.

Während der Fahrt lässt sich der Schlauch schnell greifen und zum Mund führen. Je nach Körpergröße, könnte der Schlauch etwas länger sein. In meinem Fall mit 180cm war das Heranführen jedoch kein Problem. Ebenfalls sehr praktisch und größter Vorteil gegenüber einem klassischen Rucksack ist die Möglichkeit an das Fach heran zu kommen ohne die Tasche abziehen zu müssen. Durch leichtes Anheben lässt sich das Hip Pack einfach auf der Hüfte drehen. Ein Smartphone passt natürlich auch locker rein und liegt dort gut geschützt.

Fazit zum Evoc Hip Pack

Alles in allem, bietet das EVOC Hip Pack eine Menge Funktionalität und Komfort. Meiner Ansicht nach sind der solide Sitz sowie die Möglichkeit der bequemen Mitnahme von Flüssigkeit die größten Argumente für das EVOC Hip Pack 3l. Auf den Trainingsrunden an meinem Hausberg sowie auf etwas größeren Ausfahrten um die 50 km und 1.000 Hm nehme ich keinen Rucksack mehr mit, das Packvolumen von 3l reicht mir für diese Fälle immer zu genüge aus.

Will man noch eine Regenjacke oder Ersatzkleidung mitnehmen, so bietet das Hip Pack dann doch etwas zu wenig Stauraum. Hier wird man um einen klassischen Rucksack nicht herumkommen. Für die schnellen und sportlichen Runden oder mittelgroße Touren ist dies jedoch aktuell die perfekte Lösung.

Neben der eigentlichen Nutzung zum Biken, eignet sich diese Tasche auch sonst hervorragend für viele weitere Freizeitaktivitäten.

Erhältlich ist das Hip Pack in drei Farbvarianten zum Preis von 119,95 € inkl.1,5l Trinkblase.

EVOC Hip Pack Pro: Ausstattungsdetails

  • Hauptmaterial: 100% Polyamid 
  • Einsätze: 100% Polyamid
  • Materialbehandlung: PU-beschichtet
  • Materialeigenschaften: besonders reißfest, besonders abriebfest
  • Sonstige Materialinfos: N210D Ripstop HU
  • Tragesystem: gepolsterter Hüftgurt
  • Belüftung: regulierbar, Mesh-Einsätze
  • Fächer & Halterungen: Wertsachenfach, 2 seitliche Mesh-Fächer, Rücklicht-Halterung, Werkzeugfach
  • Trinksystem: inkl. 1,5 Liter Trinkblase
  • Abmessungen (außen): 28x18x8cm
  • Volumen: 3 l
  • Gewicht: 560 g
  • Extras: Kompressionsriemen
Share on facebook
Share on email