Das neue Giant Trance X E+ Pro

Gigantische News bei Giant!

Der Premium Bike-Hersteller präsentiert das brandneue Trance X E+ Pro 29 für den Trail-Einsatz . Das Bike sei laut Hersteller „das leistungsfähigste Allround-E-MTB, das GIANT je gebaut hat.“ Die Kombination aus bewährter Offroad-Technik und modernster Hybrid-Cycling-Technologie lässt e-MTB Fans jedenfalls aufhorchen und auch der SyncDrive Pro Motor sowie der neue FlipChip klingen vielversprechend. Was Giant mit diesem Bike für ein Ass im Ärmel hat, wollen wir in unserer News näher betrachten.

Inhaltsverzeichnis

Voraussichtliche Lesedauer: 4 minutes

Ein wahr gewordener Trail-Traum

In die Zielgruppe des Trance X E+ dürften vor allem wahre e-Bike-Enthusiasten und leistungsorientierte Trail-Biker fallen, die gerne bei der nächsten Generation der Trance E+ Pro Serie vorne mit dabei wären.

Flipchip beim Giant Trance X E+

Für die aktuellste Saison sind vor allem die 29 Zoll Laufräder entscheidend, denn sie ersetzen von nun an den kleinen Bruder in Form des Giant Trance SX E+ mit 27,5″ Rädern. Auch ein brandneues Feature mit dem wohlklingenden Namen „FlipChip“ erwartet uns. Durch diesen lassen sich Lenk- und Sitzwinkel sowie Tretlagerhöhe anpassen, was wiederum individuelle Anpassung an Fahrstil und Gelände ermöglicht.

Beim Antrieb dürfen e-MTB Fans sich über den SyncDrive Pro Motor freuen (powered by Yamaha). Geboten werden hier 80 Nm Drehmoment und ein Unterstützungsverhältnis bis zu 360 %. Somit darf man auch auf unbefestigten Trails kraftvolle Leistung erwarten. Die SyncDrive Motoren sind mit einer Smart-Assist-Technologie ausgestattet. Das bedeutet? Sie erkennen automatisch Trittfrequenz und Pedalkraft des Fahrers und analysieren Motordrehzahl und Geschwindigkeit. Anhand dessen kann der Motor passende Leistung liefern, um die Pedalkraft flüssig und nahtlos zu supporten – die perfekte Kombination aus Muskelkraft und elektrischem Antrieb für ein natürliches und kraftvolles Fahrerlebnis.

Das Hirn des Bikes kommt in Form der Kommandozentrale RideControl Ergo. Sie ist definitiv ein praktisches Helferlein, besitzt eine aufgeräumte Optik und ist idealerweise direkt am Lenker befestigt. Eine intuitive Bedienung steht hier also auf dem Programm. Der Fahrer sieht dort, in welchem Unterstützungsmodus er sich befindet und erhält zusätzlich dazu auch Auskunft über den Ladestand des Akkus. Durch das Koppeln mit der RideControlApp erhält der Fahrer weitere Funktionen (Motortuning, Fitnessdaten und die Möglichkeit der Navigation).

Fortschrittliches Batterie-System und kletterfähiges Fahrwerk

Das integrierte EnergyPak Smart 625 kann als Giants fortschrittlichstes Batterie-System bezeichnet werden und ist unscheinbar im Unterrohr integriert. In nur 2,2 Stunden lässt es sich auf 80 % aufladen, was uns schnell wieder zurück auf die Trails bringt. Eine dauerhafte Kommunikation zwischen Akku und Ladegerät gewährleistet diese perfekte Lade-Performance. Für extra Reichweite lässt sich der Akku mit dem EnergyPak Plus Range Extender um 250 Wh erweitern. 

Giant SyncDrive Pro Motor am Trance X E+

Der eigens entwickelte und leichte ALUXX SL Aluminium Rahmen wird perfekt durch das Fahrwerk ergänzt, was speziell auf die Bedürfnisse von Trail-Liebhabern abgestimmt wurde:

Das aktuellste Maestro-Hinterbausystem bietet 140 mm Federweg. In Kombi mit einer 150mm Fox 36 Float Performance Elite Federgabel ergeben sich auf dem Trail vertrauenerweckende sowie ausbalancierte Fahreigenschaften.

Sattelfest bei jedem e-MTB Abenteuer

Detailaufnahme des Giant Romero Sattels

Auch der neue Romero Sattel sollte nicht unerwähnt bleiben, schließlich ist er als erster High-Performance Mountainbike Sattel Giants zu betrachten. In Form, Komfort und Flexibilität wurde er speziell für Abenteuer auf den Trails konzipiert. 

Aus drei Ausstattungsvarianten kann beim Trance X E+ gewählt werden. Bei den teureren Modellen wartet Giant mit einem kompletten Fahrwerk von FOX auf, während das günstigste Modell mit dem RockShox Dämpfer liebäugelt. Allen Modelle sind in den Größen S, M, L und XL verfügbar. 

Wir sind gespannt, wie sich das Trance X E+ Pro 29 in der Praxis schlägt!

Share on facebook
Share on email